6. Olympiade der Bergkäse

25. Oktober 2009

Am Sonntag machten wir uns früh mit Eliane und Felix auf den Weg nach Saignelégier. In Zürich drückte noch die Sonne, aber je weiter wir nach Westen fuhren, desto düsterer wurde es. Tatsächlich begann es dann auch noch zu regnen. Das störte uns aber wenig, denn im Zug war es warm und gemütlich. Auch im Jura nieselte es, aber zum Glück hatten die Veranstalter grosse Zelte aufgestellt.
Im 1. Zelt hatte es viele Verkaufsstände, wo auch viel Käse zu Degustieren und natürlich zum Kauf angeboten wurde. Neben Käse gab es aber auch Wurst, Schokolade und Schnapps.
Im 2. Zelt war die offizielle Bühne, wo dann auch die Preisverleihung stattfand. Es gab 15 Kategorien (Frischkäse, Blauschimmelkäse, Halbhart, Hart, Extrahart, div. Rinden usw.). Nach jeder Kategorie wurde natürlich die Landeshymne des Siegers gespielt. Die Sieger kamen hauptsächlich aus der Schweiz (allerdings auch am meisten Teilnehmer), Frankreich und Italien.
Als Mittagessen gab es eine spezielle Wurst, eine Art Schüblig mit Tête de Moine Käse drin, das war fein.
Am Nachmittag schlenderten wir noch den Ständen entlang und machten uns dann am frühen Abend wieder auf den Heimweg.

Gepostet von admin in Schweiz